Buchstaben-Junkie

Nur ein Blick – hellen May

Oktober 9, 2015

Die Fakten

Titel: Nur ein Blick
Autorin: Hellen May
Reihe: Marshall-Reihe
Format: E-Book, Taschenbuch
Verlag: Books on Demand
Veröffentlicht: Juni 2019
Seiten: 248

Meine Bewertung

Der Inhalt

Schauplatz:
Protagonist: Carolyn
Die Story ist: Romantisch, Sexy, Humorvoll
Zeit: aktuell

Klappentext

Weitere drei Jahre sind vergangen, seit Dylan nach New York gezogen ist. Alles scheint gut für ihn zu laufen, bis er Carolyn wiedersieht.
Nach mehr als fünf Jahren und ausgerechnet am Londoner Flughafen begegnen sie sich wieder, was zunächst nur mit Herzklopfen für Carolyn endet. Sie ist gerade auf dem Weg zu ihrer Freundin Angie nach Los Angeles und hat bereits eine Menge Probleme mit im Gepäck.

Bei einem unerwarteten Zwischenstopp in Newark laufen sich Carolyn und Dylan ein weiteres Mal über den Weg. Dass gerade er ihre gemeinsame Vergangenheit zur Sprache bringt, überrascht sie sehr. Können sie klären, was sie damals entzweit hat?
Gibt es vielleicht noch eine Chance für Carolyn und Dylan, oder sehen seine Zukunftspläne ganz anders aus? Möglicherweise die Hochzeit mit einer anderen Frau?

Die Geschichte um Carolyn und Lillian endet hier. Mit einem Happy End auf jeden Fall, aber für wen?

Mein Fazit

Wieder ist einige Zeit vergangen. Die Charaktere entwickeln sich weiter, machen Erfahrungen, fallen auf die Nase, stehen aber jedes Mal wieder auf. Mit diesem Buch bekommt Dylan Marshalls endlich seine Prinzessin, welche das ist, verrate ich natürlich nicht.

Vielleicht ist es Lillian, das Mädchen, dass Dylan aus einem tiefen Loch gezogen und ihm die Liebe am Singen zurückgegeben hat. Das zauberhafte Mädchen von nebenan, dem man einfach nie böse sein kann.

Oder doch eher Carolyn, die Frau, die Dylan das Herz gebrochen hat. Die ihm aber damals dermaßen den Kopf verdreht hat, dass die Liebe vielleicht nie ganz erloschen ist.

Packt ganz viel Liebe, ein bisschen Drama, ein paar Tränen und eine Handvoll Humor in einen Topf und rührt einmal kräftig um und ihr bekommt die passende Gefühlsmischung für »Nur ein Blick«.

Der dritte Teil der Marschall Reihe sorgt für einen schönen Abschluss der ganzen Geschichte und dürfte jeden kritischen Leser da draußen glücklich machen.

Auch wenn alle drei Teile theoretisch für sich alleine stehen könnten, bilden sie erst zusammen ein großes Ganzes. Erst zusammen zeigt jeder Teil seine besondere Seite und fügt die kleinen Puzzleteile wie Kleber zusammen.

Mit jedem Buch erwartet den Leser eine Steigerung und ich kann für mich behaupten, dass Teil Drei mein Liebling ist. Wunderbare Frühling-, Sommer-, Herbst- und Winterlektüre. Ein Buch für die Badewanne, das Sofa und die Bahn zur Arbeit. Lest von der ersten bis zur letzten Seite und begleitet Dylan auf seiner Reise ins Glück.